Bambuswald mit beeindruckenden Bambusstämmen von großem Durchmesser.

Bambus

Mythos, Teil vieler Kulturen und Lebensgrundlage für etwa 1,5 Milliarden Menschen. Bambus ist seit Jahrtausenden ein natürlicher und nachwachsender Rohstoff, vornehmlich in Asien.

Dabei könnte Bambus die ökologische Antwort auf einige drängende Probleme der westlichen Welt sein.

Bambus ist sowohl die am schnellsten wachsende Nutzpflanze der Erde, als auch der größte Produzent von Biomasse.

In Größe, Festigkeit und Leichtigkeit ist Bambus ein extremes Produkt der Natur. Aufbau und Eigenschaften entsprechen denen eines modernen High-Tech-Werkstoffes. Er ist stabil und dank seiner Hohlräume extrem leicht und elastisch. Die physikalischen Eigenschaften sind denen anderer Materialien wie Holz, Beton oder Stahl teilweise weit überlegen.

Botanisch gehört Bambus zur Familie der Gräser (Poaceae). Die Pflanze besteht aus einem unterirdischen Wurzelsystem sowie den oberirdischen Stämmen und Blättern. Bambushalme bestehen abwechselnd aus Knoten (Nodien) und den hohlen Zwischenräumen (Internodien).

Junger Bambustrieb mit gleichem Durchmesser wie ausgewachsene Stämme.

Bambus ist ein nachhaltiger Rohstoff.eine Alternative zu Holz.eine Alternative zu Tropenholz.

Das Design von Bambus Parkett ist einzigartig und zudem frei von Astlöchern, Harzen oder Gerbsäuren.

Mit einer Brinellhärte von 40 N/mm2 ist Bambus sehr robust und strapazierfähig. Hoch verdichteter Faserbambus hat sogar eine Brinellhärte von über 90 N/mm2. Damit übersteigt Bambus die Härte von Eiche oder Buche um mehr als das Doppelte.

Bambus Parkett strahlt natürliche Wärme aus und ist fußwärmer als andere Parketthölzer. 

Das Quell- und Schwundverhalten von Bambus ist etwa 30% geringer als bei Eiche. Dies reduziert die Fugenbildung in der Heizperiode.

Bambus werden antibakterielle und Elektrosmog mindernde Eigenschaften zuerkannt.

1 Meter

tägliches Wachstum ist möglich, im Schnitt sind es 25 Zentimeter pro Tag.

5-7 Jahre

wächst ein Bambusstamm bis er erntereif ist.

> 100 Stämme

wachsen aus dem Wurzelgeflecht der unterirdischen Bambus Pflanze.

Bambuswald bei Sonne in intensivem grün.

Ökologischer Nutzen

Klassische Hölzer für Parkettböden wachsen sehr langsam. Im Durchschnitt dauert es 30-50 Jahre, bei Eichen sogar mehr als 65 Jahre. In dieser langen Wachstumsphase werden viel weniger Sauerstoff produziert und weniger CO2 in Biomasse gebunden als im späteren ausgewachsenen Zustand.

Bambus kann die knappe Ressource Holz ersetzen und damit effektiv schützen. Vor allem bei tropischen Harthölzern für Terrassen, ist Bambus eine nachhaltige Alternative mit enormen Vorteilen für Klima und Umwelt.

Bambus überzeugt mit einzigartigen Vorteilen

Keine andere Nutzpflanze wächst so schnell wie Bambus, im Durchschnitt 25 cm pro Tag. Einige Riesenbambusarten wachsen bis zu einem Meter pro Tag.
Nach nur 6 – 12 Monaten ist ein Bambushalm ausgewachsen. In dieser kurzen Zeit wird die gesamte Biomasse gebildet, indem Kohlendioxid der Atmosphäre entzogen wird.
Jedes Jahr können bis zu 20% der Stämme geerntet werden, ohne die Bambuspflanze zu schädigen oder die Biomasse des Waldes dauerhaft zu reduzieren.
Werden einzelne Halme geerntet, besteht das unterirdische Wurzelsystem der Bambuspflanze weiter und bildet stetig neue Triebe. Das Ökosystem bleibt intakt.
Je Hektar bindet Bambus jährlich bis zu 12 Tonnen CO2. Das ist mehr als das Vierfache von heimischen Hölzern. Das in der Biomasse gespeicherte CO2 wird der Atmosphäre dauerhaft entzogen und wirkt der Klimaerwärmung entgegen. Produkte aus Bambus schützen das Klima effektiver, als jedes andere industriell gefertigte Produkt.

> 1.300

Bambusarten existieren auf 4 Kontinenten.

30 Meter

kann Riesenbambus in die Höhe wachsen.

20%

der Stämme eines Bambuswaldes können jährlich geerntet werden, ohne die Biomasse zu reduzieren.

1.150 kg/m3

Dichte von Faserbambus

90 Brinell

Härte von Faserbambus nach Brinell.

Sie sind von Bambus, den fantastischen Materialeigenschaften sowie den Vorteilen für Natur und Umwelt begeistert?

Erfahren Sie mehr über Parkett- oder Terrassendielen aus Bambus.